Abteufung des Seegrundes im Hafenbecken


Geschätzte Damen und Herren Bootsplatzmieter                           Flüelen, 5.12.2016


Der Bootshafen Flüelen weist infolge zunehmender Sedimentation inzwischen eine stellenweise zu geringe Wassertiefe auf und soll saniert werden. Hierzu sollen die abgesetzten Hafensedimente im Bereich der Fahrgassen und im Bereich der Tankstelle und den Versorgungsstegen abgesaugt werden. Das Ziel ist es, in diesen Bereichen die ursprüngliche Wassertiefe wieder herzustellen.

An der GV 2016, vom Mai 2016 wurde das „Projekt Abteufung des Seegrundes im Bootshafen Flüelen“ den anwesenden Genossenschaftern vorgestellt und einstimmig gutgeheissen.

Das Projekt ist nun ausführungsbereit, die definitiven Bewilligungen liegen vor und kann starten.


1.    Etappe, Start ab 9. Januar 2017

Es muss während den ersten 2-3 Wochen mit Behinderungen im Schiffsverkehr gerechnet werden. Betroffen sind Mieter der E-Reihe und die Benutzer der Wasserungsrampe, der Tankstelle des Versorgungssteges und der Gästeplätze. Da in den Bootsplätzen selbst keine Schlammabsaugung erfolgt können die Boote dort bleiben.

Der Trockenplatz wird anschliessend für weitere 6 Wochen wegen der Austrocknung des Schlammes belegt sein. Zu diesem Zweck werden die Boote des Trockenplatzes anderswo platziert. Im Hafen sind dann keine Behinderungen mehr zu erwarten.


2.    Etappe, Bauzeit : 8. bis 18. Mai 2017

Während ca. 1½ Wochen ( 8 Wochentage ) wird der Schlamm im nördlichen Hafenbereich und dem Einfahrtsbereich gemäss Planbeilage abgesaugt und via Schwimmleitung im See verspühlt.

Betroffen sind vor allem die Mieter eines Bootsplatzes der A-B-C-und D Reihe. Die übrigen Mieter sind nur im Bereich der Hafeneinfahrt, wo die Schwimmleitung in den See hinaus führt, betroffen.

Bei der Erarbeitung des Projektes hat man vor allem auf einen möglichst störungsfreien Ablauf für alle geachtet. Um Friktionen und Umtriebe möglichst zu vermeiden, bitten wir die betroffenen Platzmieter in der Ausführungswoche auf die Benutzung ihres Bootes nach Möglichkeit ganz zu verzichten.

Sollten diesbezüglich Probleme auftauchen sind wir gerne bereit Lösungen zu suchen. Bei Fragen wenden sie sich bitte an unseren Präsidenten der Hafenkommission, Marco Birrer

 


Wir bitten um Kenntnisnahme und danken für ihr Verständnis.


Verwaltung

Genossenschaft Bootshafen Flüelen